Schulprogramm -> Schulprogrammgruppe

Schulprogrammgruppe des VGK

Vielfalt. Gemeinschaft. Kooperation.

Mitglieder der Schulprogrammgruppe:

Schüler:innen

Josephine Bergedick, Eph
Justus Fischer, Kl. 8
Lisa Heikenfeld, Kl. 6
Theo Heitmann, Eph
Jule Hermes, Q 2
Lilly Husemann, Kl. 6
Janine Jomaa, Kl. 6
Paula Juretko, Kl. 6
Miriam Kemme, Kl. 8 
Victoria Kerls, Eph
Jana Menic, Kl. 8
Jannis Mertens, Eph

Elternvertreter:innen

Herr Bergedick
Frau Fischer
Frau Heikenfeld
Frau Heitmann
Frau Husemann
Frau Jomaa
Frau Juretko
Frau Kolligs
Frau Kus 
Frau Vogt

Lehrer:innen

Frau van Essen
Frau Berka
Frau Flaspöhler
Frau Grammann
Frau Gregor
Herr Hein
Herr Hillbrandt
Frau Martens
Herr Willebrand

Vielfalt. Gemeinschaft. Kooperation.

Schulprogrammgruppe-  Was ist das überhaupt?

Die Schulprogrammgruppe tagt am VGK seit Januar 2008. Sie besteht aus Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen und der Schulleitung (mit teilweise wechselnden, aber auch mehreren bereits langjährigen Mitgliedern). Die Organisation und Planung übernimmt Frau van Essen. Die Gruppe setzte sich 2008 zum Ziel, das bis dahin gültige Schulprogramm zu überarbeiten, zu aktualisieren und zu erweitern. Unter der Fragestellung...
Was für eine Schule wollen wir?
Wie soll unsere Schule aussehen?
Welche Ziele sollen in der nächsten Zeit mit welchen Mitteln erreicht werden?
...wurden grundlegende Wünsche und Vorstellungen sowie pädagogische Leitvorstellungen von allen Vertretergruppen diskutiert und nach und nach zu Konzepten weiterentwickelt, die immer wieder überarbeitet und den aktuellen Gegebenheiten angepasst wurden und werden (zu dem Schaubild, das unser Vorgehen an einem Beispiel verdeutlicht).

Folgende Themenbereiche ergaben sich als Struktur des Schulprogramms:
Leitbild / Pädagogische Leitvorstellung
Lehren und Lernen
Individuelle Förderung - Jedes Kind ist anders
Übergänge als Chance
Schulleben in starker Gemeinschaft
Arbeitsplatz Schule
Qualitätssicherung - Evaluation - Entwicklungsziele
Bezüglich der Themen und inhaltlichen Fragestellungen besteht ein ständiger Austausch mit der Steuergruppe der Schule, was auch dadurch gewährleistet ist, dass mehrere Mitglieder der Schulprogrammgruppe auch Teil der Steuergruppe sind.

Arbeitsbereiche der Schulprogrammgruppe
in den vergangenen Jahren

seit 2007/08
Die Schulprogrammgruppe beschreibt in Form einer Schulprogramm-Ganzschrift, die über diese Homepage zugänglich ist, bestehende, gibt aber auch Anstöße zu neuen Konzepten, Projekten oder Aktivitäten an der Schule bzw. ist beteiligt an deren Entwicklung oder übernimmt sogar deren Erarbeitung (z.B. die Überarbeitung des LAT-Konzeptes in den Schuljahren 2012/13 und 2013/14/s.u.).
Die erste Fassung des überarbeiteten Schulprogramms wurde am 12.04.2010 von der Lehrerkonferenz und am 10.06.2010 von der Schulkonferenz genehmigt und damit zur Veröffentlichung freigegeben.
2010/11 und 2011/12
Im Zusammenhang mit der Erstellung einer neuen Homepage befasste sich die Schulprogrammgruppe in den Schuljahren 2010/11 und 2011/12 überwiegend mit der inhaltlichen Gestaltung der Homepage in allen Bereichen, die das Schulprogramm betreffen. Das Ziel war und ist, in weitreichenderem Ausmaß als bisher Konzeptuelles und dessen Umsetzung im schulischen Alltag miteinander in Verbindung zu bringen, d.h. das Schulprogramm zu einem 'lebendigeren Bestandteil' der Homepage und des Schullebens werden zu lassen. Die optische Gestaltung der Homepage wurde unterstützt durch den Grafik-Designer Peter Beckhoff aus Bottrop, einem ehemaligen Schüler des Vestischen Gymnasiums, dem der Schulleiter Herr Plaputta und die Schulprogrammgruppe für sein Engagement persönlich dankten.
2011/12
Im April/Mai 2012 wurde auf Anregung der Schulprogrammgruppe von der SV ein Wettbewerb unter den Schülerinnen und Schülern des VGK initiiert, bei dem es darum ging, aus den Initialen ein Schulmotto zu formulieren (s.o.), das mit unserem Leitbild übereinstimmt. Eine Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der gesamten Schulgemeinschaft, ermittelte die Siegerin. Als Anerkennung verlieh die Firma Verstege+Lux eine Prämie und einige Trostpreise.

Vielfalt. Gemeinschaft. Kooperation.
2012/13 und 2013/14
Im Februar 2013 erstellten Schülerinnen der Schulprogrammgruppe eine Fassung des Leitbilds, die für Schüler/innen leichter verständlich formuliert ist. Diese Textfassung wurde von einer sechsten Klasse illustriert.
Im Schuljahr 2013/14 entwickelte Frau van Essen zusammen mit der Schulprogrammgruppe die Idee, ein Schulmaskottchen mit dem Namen VESTIX zu kreieren. Gemeinsam mit der SV wurde ein schulinterner Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem drei Schüler aus der fünften Jahrgangsstufe eine selbst gebaute Figur einreichten, nach deren Vorlage Frau Hartig und Herr Kapp eine zeichnerische und grafische Umsetzung schufen, die seitdem auf Dokumenten, Plakaten und auf der Homepage als Identifikationsfigur dient.
Im Schuljahr 2013/14 bestand ein Schwerpunkt der Tätigkeit der Schulprogrammgruppe weiterhin in der Überarbeitung des LAT-Programms der Jahrgangsstufen 5 und 6, und zwar durch die Einrichtung eines Portfolios mit dem Ziel des Erwerbs eines LAT-Lernführerscheins.
In das LAT-Programm integrierte die Gruppe auch Kompetenzen zur Erreichung des Medienpasses NRW 5/6.
2014/15
Ein neues Hausaufgabenkonzept (entsprechend den Vorgaben des 'Runden Tisches' zum Thema G8 oder G9 an Gymnasien unter Leitung von Frau Löhrmann) und die Arbeit an Vereinbarungen für ein respektvolles Miteinander waren Schwerpunkte der Schulprogrammarbeit im Schuljahr 2014/15.
2015/16 und 2016/17
Im Schuljahr 2015/16 stand - als Unteraspekt des Sozialen Lernens am VGK - die Erarbeitung eines Konzepts Faires Miteinander gegen Mobbing im Mittelpunkt der Schulprogrammarbeit. Ergänzend zu diesem Konzept wurden auch die Einrichtung einer Klassenleiter(innen)stunde für die Sek. I (beginnend mit dem Schuljahr 2016/17) und das Aktionsprogramm "Wir sind klasse!" - ein Angebot der Jungen Kirche Bottrop - für die Klassenstufe 5 in das Schulprogramm installiert.
Das überarbeitete Fortbildungskonzept des VGK, die Ausbildung zu Sporthelfer/innen, Ideen und Wünsche zum Themenbereich 'Gleichstellung' und das Organigramm des VGK wurden vorgestellt und diskutiert. Weiterhin stellte die Schulprogrammgruppe 2016/17 gemeinsam mit Mitgliedern der SV Vorüberlegungen für einen Fragebogen zum Thema 'Identifizierung mit der Schule' an. Der Fragebogen wird derzeit von der SV erstellt.
2017/18
Gearbeitet wurde 2017/18 an einer Evaluation des LAT-Programms. (vgl. Präsentation zur Planung der Evaluation).

Die Evaluationsergebnisse zum LAT-Programm (vgl. 2013/14) wurden ausgewertet, nachdem drei verschiedene Fragebögen für …

- LAT-Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassen 6 und 7,
- LAT-Lehrerinnen und Lehrer (die die entsprechenden Schülerinnen und Schüler unterrichtet haben) und
- Eltern der LAT-Schülerinnen und -schüler der Klassen 6 und 7 von der Schulprogrammgruppe erstellt und ausgefüllt worden waren.

Weitere Arbeitsbereiche waren die Erstellung eines Gesundheits- und eines Sportkonzepts (in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Sport), welche der Lehrerkonferenz bereits vorgestellt wurden, sowie eines Umweltkonzepts des VGK.
2018/19
Im Schuljahr 2018/19 bildete sich ein 'Arbeitskreis LAT', der damit begann, die Evaluationsergebnisse der LAT-Umfrage (vgl. 2017/18) für die Überarbeitung des bisherigen Konzepts 'Lern- und Arbeitstechniken in der Erprobungsstufe' zu nutzen. Die Arbeit wurde im Schuljahr 2019/20 fortgesetzt.

Des Weiteren wurde der Gruppe die Umfrage UWE ('Umwelt, Wohlbefinden und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen') zur kritischen Prüfung vorgestellt. Nach einer folgenden Abstimmung in der Lehrerkonferenz und der Schulkonferenz erfolgte die Umfrage im Mai 2019 in den Klassen 7 und 9 des Vestischen Gymnasiums.

Vorschläge für einen 'Pool' von Aktionen zu dem Projekt 'Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage' (vgl. ppt zur Einführung in das Projekt und das Vorhaben) sammelten die Mitglieder der Schulprogrammgruppe ebenfalls. Die Ergebnisse wurden der SV ausgehändigt.

Weiterhin beriet die Schulprogrammgruppe - ausgehend von Vorschlägen der SV - über die Einrichtung eines Schulplaners (zunächst für die Erprobungsstufe), der u.a. auch ein Hausaufgabenheft darstellen soll.

Vielfalt. Gemeinschaft. Kooperation.